Packliste für Deinen perfekten Schnorcheltag

Der Urlaub ist die perfekte Möglichkeit, um neue Sachen auszuprobieren. Schnorcheln gehört dazu. Damit Dein Urlaub traumhaft läuft, haben wir für Dich aus unserer Erfahrung die relevanteste Tipps für das perfekte Schnorcheln gesammelt. 

Bevor es los geht, recherchiere über den Ort wo Du hingehen möchtest: Darfst Du dort schnorcheln? Ist das Wasser ruhig dort d.h. wenig Wellen? 

Jetzt geht es mit Einpacken los:

  • Badehose / -anzug und Handtuch: darfst Du nicht vergessen! 
  • Neuluft Panorama-Maske: Du kannst entscheiden, ob Du eine Vollgesichtsmaske benutzen möchtest oder ein Schnorchelset. Die Vollgesichtsmaske gibt Dir mehr Sicherheit unter dem Wasser, weil Du normal atmen kannst. Dadurch sagt man, dass unsere Panorama-Maske beginner-friendly ist. 
    Für Anfänger empfehlen wir seine eigene Maske oder Set zu kaufen. Damit kann man im Voraus (sogar im Hotelpool) ein bisschen üben und man weiß wie das funktioniert. 
  • Ganz essenziell: Sonnencreme: i.d.R. geht man mittel des Ozeans zu schnorcheln, weil sich dort die besten Spots dafür befinden. Die Fahrt ist normalerweise lang und windig. Sodass man die Sonne nicht merkt, sie ist trotzdem da. Am besten den Sonnenschutz öfter verwenden. 15 Minuten bevor man ins Wasser einspringt gut auf den Rücken schmieren.
  • Profi-Tipp: Oberteil mit UV Schutz oder extra T-Shirt zum Schnorcheln helfen gegen Sonnenbrand auf dem Rücken. Während des Schnorchels hat man den Kopf und die Beine unter dem Wasser. Arme und Rücken bleiben von der Sonne sichtbar. Normalerweise ist es windig und man merkt nicht, dass diese Stellen verbrannt werden. Deshalb die beste Lösung ist einen Oberteil zu tragen, der auch UV Schutz hat. 
  • Badeschuhe oder optional Schwimmflossen: Es gibt einige Stellen, in den die Riffe sehr hoch sind und Deine Füße verletzen können. Seeigel oder … kann man auch finden. Strandschuhe helfen, um eine ruhige Erfahrung zu haben, ohne sich um jedes Gefahr Sorgen zu machen. Die Schwimmflossen erlauben schneller zu schwimmen, wenn Du der Explorer Typ bist, der nicht bei de Gruppe bleibt oder wenn Du mit Delphinen schwimmen möchtest, sind die Schwimmflossen auf jeden Fall ein Plus. Diese brauchen viel Platz im Gepäck. Deshalb wäre es besser, wenn Du diese vor Ort ausleihen könntest. 
  • Schwimmweste: Damit man nicht die ganze Zeit schwimmen muss, empfehlen wir eine Weste zu tragen. So kann man sich treiben lassen und auf das Erlebnis unter dem Wasser konzentrieren. ACHTUNG: Pass auf die freie Linie, die zwischen Weste und Bikini oder Schwimmhose bleibt. Das kann von der Sonne erwischt werden. Am besten siehe unseren Profi-Tipp oben oder schmiere genug Sonnencreme auf dieser Stelle.
  • GoPro mit Ersatzakkus und Ausrüstung: Mit unserer Neuluft Panorama-Maske kannst Du die GoPro während des Schnorchels tragen, ohne extra Mühe. Hier musst Du aufpassen, dass Du genug Akku für die ganze Zeit hast, am besten packst Du einen Ersatzakku ein. Falls Du auch ohne die Maske Aufnahme machen möchtest, suche Dir die richtige Ausrüstung, damit die GoPro auch schwimmen kann und Du sie nicht verlieren wirst. 
  • Sonnenbrille und windsicherer Hut: Das hilft Dir ohne Sonnenbrand zurück zu kommen. 
  • Pullover: Auf dem Boot kann es frisch werden, auf dem Weg zurück ist das Handtuch bereits nass und ein Pulli wird Dir helfen nicht zu frieren. 
  • Viel Wasser und Snacks für zwischendurch: Man verbraucht viel Energie beim Schwimmen. Deshalb packe Dein Eigenes Wasser und Snacks. Du wirst dankbar dafür.
  • Gute Gesellschaft, denn die schönsten Erlebnisse hat man immer gemeinsam! 

Für weitere Tipps und Tricks komme gerne bald wieder!

Für die Optimierung Deiner Nutzererfahrung verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmst Du daher unserer Datenschutzerklärung zu.